defr
Aktion bis
31.01.
30 Tage kostenlos trainieren
Aktion gültig bis 31.01.2020: 30 Tage kostenlos trainieren
Zum AngebotZum Angebot

Muskulatur

Fokus Nacken

Als Nacken wird der hintere Teil des Halses bezeichnet. Er trägt unseren Kopf, ermöglicht Bewegung und sorgt für eine aufrechte Haltung. Gut trainiert, stabilisiert er die Wirbelsäule und schützt vor Beschwerden.

Die Nackenmuskulatur sorgt für eine gute Lastverteilung

Die Muskeln des Nackenstreckers verlaufen in Strängen entlang der Wirbelsäule und sind ein Teil der Rückenstreckmuskulatur, die vom Hinterkopf bis zum Kreuzbein reicht. Ihre Hauptaufgabe: die Wirbelsäule stabilisieren und den Körper aufrichten. Es ist ein System unterschiedlicher Muskelanteile, das Wirbel verbindet, in Position hält und für eine gute Lastverteilung sorgt. Sämtliche Strukturen der Wirbelsäule werden dadurch geschützt. Die Nackenstrecker gliedern sich in einen inneren und einen äußeren Strang, die eine funktionelle Einheit bilden. Beide Stränge arbeiten zusammen, wenn wir den Kopf strecken, zur Seite neigen oder drehen.

Den Nacken durch Krafttraining stärken – das bringt‘s:

  • Stabilisiert die Wirbelsäule
  • Unterstützt die aufrechte Haltung
  • Schützt vor vorzeitiger Ermüdung und vor Überlastung
  • Beugt Verspannungen, Beschwerden vor
  • Reduziert Nackenschmerzen

Die computergestützte Nackenmaschine CE

CE – das steht für Cervical Extension (Nackenstreckung). Der 730 Kilogramm schwere Koloss ist das Paradepferd unter den Nackenmaschinen. Denn sie erlaubt das isolierte Training der Nackenstrecker. Diese sind mit herkömmlichen Methoden nämlich nur schwer zu erreichen. Der Hinterkopf liegt in einem Polster. Mit Hilfe der Nackenstrecker drücken Sie dieses in die Streckung und führen es anschließend in die Beugung zum Brustbein. Eine Isolation erreicht man, indem der Instruktor den Oberkörper durch Schultergurte und Brustpolster fixiert. Weitere Clous: Das Eigengewicht des Kopfes wird durch ein Gegengewicht austariert und der Widerstand ist fein dosierbar. Vermeiden Sie, beim Aufrichten des Kopfes das Kinn nach oben zu recken bzw. den Kopf Schildkrötenähnlich nach vorne zu schieben. Beim Beugen gilt es, ein Doppelkinn zu machen und dann das Kinn Richtung Brustbein zu bewegen. Viele spüren schon nach zwei, drei Trainingseinheiten den ersten Fortschritt. Auch Schmerzpatienten können angstfrei an ihre muskulären Grenzen gehen – dank der Eins-zu-eins-Begleitung durch unsere ausgebildeten Instruktoren.

Schwachpunkt Nacken – das lässt sich lösen

Für die Kieser Training-Kundin Maria Schmedt ist die Nackenmaschine CE ein wahrer Segen. Die Kundin des Frankfurter Studios hatte früher oft mit Nackenschmerzen zu kämpfen. Durch das Krafttraining wurde sie diese aber innerhalb kürzester Zeit los. "Dank des regelmäßigen und gut begleiteten Trainings bei Kieser bin ich auch mit 60 Jahren insgesamt in einer guten körperlichen Verfassung. Aber ein Schwachpunkt hielt sich hartnäckig: der Nacken. So musste ich alle paar Monate den Schmerzen und Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich durch Krankengymnastik zu Leibe rücken. Was mir nur noch sehr eingeschränkt möglich war, war das Stricken, das mir immer viel Freude gemacht hatte. Als das Studio im Herbst 2018 eine neue computergestützte Trainingsmaschine für den Nackenbereich installierte, schöpfte ich neue Hoffnung und habe gleich für Anfang Oktober zwei Probetrainings vereinbart. In der gleichen Woche erfuhr ich von meiner Tochter, dass sie ihr erstes Kind erwartete. Das Nackentraining kam also genau richtig und wirkte schnell. Meine Beschwerden sind weg. Und Mütze, Jäckchen und Babydecke sind schon fertiggestellt."

Zugehörige Beiträge

Muskelkater: Wie das Mäuschen zum Kater kommt

600 Kraftpakete

Die Kraft der Muskeln

Jungbrunnen für die Muskeln

Bringt mehr Muskelmasse

Mit Eigenmotivation raus aus der Drehtürmedizin

Beckenbodenmaschine ist unnötig? Wer's glaubt ...

Per Pedes dreimal um die Erde